ERFAHRUNGSBERICHTE

„Unser Kater Frodo ist 5 Jahre alt. Er zeigte panische Abwehrreaktion, wenn er in den Transportkorb zum Tierarztbesuch sollte. War er erst einmal im Korb, wurde er apathisch und saß mit dem Gesicht zur Wand, hat auf nichts reagiert und wirkte komplett abwesend. Wir haben daraufhin im Internet recherchiert und sind in einem Forum auf Zylkene gestoßen.

Frodo bekam dann zwei Kapseln Zylkene auf sein Futter gestreut – 8 Tage lang bis zum anstehenden Tierarzttermin. Die Situation hat sich dadurch sehr verbessert: Er hat sich nicht mehr so panisch gegen den Transportkorb gewährt. Auch auf der Fahrt und beim Tierarzt machte er keinen apathischen Eindruck mehr, sondern nahm jetzt seine Umgebung wahr und wirkte nur noch etwas angespannt, aber reagierte auf Ansprache und Streicheln. Alles in Allem kein Vergleich zu seinem herzzerreißenden Zustand vorher.

Unsere positive Erfahrung möchten wir teilen und empfehlen Zylkene auch in unserem Bekanntenkreis gerne weiter.“

Von Katja S.

„Ich habe Zylkene für meinen im Sport geführten Hund ausprobieren dürfen. Meine Hündin Fiby ist 4 Jahre alt und sehr hoch im Trieb. Im Dezember hatte sie einen Einbruch ihres Immunsystems und hat sich damit auch im Verhalten stark verändert.

Nach der ersten Gabe von Zylkene trat sofort eine Besserung ein. Ihr Fell ist schöner und sie hat ihre Mitte wiedergefunden. Auch im Training zeigt sich Wirkung.

Nach Empfehlung unserer Tierärztin werden wir nun eine Langzeittherapie mit Zylkene fortführen. Ich bin echt begeistert.“

Anke W.

„Meine beiden Katzen Polly und Ruby sind 15 Monate alte Schwestern.
Während Polly stets sehr entspannt ist, hat Ruby ein etwas ängstliches Wesen.

Wenn wir die beiden Katzen am Wochenende mal allein ließen, hat das Polly gut weggesteckt. Ruby aber hat wenig gefressen und aufgeregt auf unsere Rückkehr gewartet.

Wir durften nun Zylkene testen und ich gab immer ein vier Tag vor dem Wochenende jeweils zwei Kapseln Zylkene über das Futter von Ruby.
Sie frisst durchaus nicht alles, aber das mit Zylkene vermischte Futter hat sie komplett verputzt. Ich konnte feststellen, dass sie nun nach unserer Rückkehr entspannter war und auch nicht mehr so hungrig wie vor der Zylkene-Gabe.

Mit diesem Resultat sind wir alle sehr zufrieden und ich werden Zylkene auch weiterhin verwenden.“

Produkttesterin @katis_pictures_and_tests (Instagram)

„Die Tatsache, dass man die Kapseln öffnen kann und den Inhalt über das Futter geben kann, ist für einen Tierhalter, dessen Tiere nur unter größtem Tamtam eine Tablette nehmen, Gold wert.

Ich probierte es ein paar Tage vor einem Unwetter. Da schon Tage vorher in den Medien zu lesen war, das ein großes Unwetter in unserer Region kommen wird, habe ich vier Tage das Zylkene ins Futter gemischt und am Abend, als das Unwetter war, saßen alle drei Katzen entspannt in der Wohnung, sogar auf dem Balkon und haben sich nicht von dem Gewitter beirren lassen.

Jetzt muss ich fairerweise aber auch dazu sagen, dass es keine heftigen Blitzeinschläge gab bzw. das Gewitter nicht in dem Ausmaße kam, wie angekündigt. Aber nichtsdestotrotz war es schon ordentlich am Donnern. Normalerweise hätten meine drei schon die Flucht ergriffen und ich hätte überall die Fenster schließen müssen.

Aber dank Zylkene war alles entspannt. Zylkene werde ich auf jeden Fall für Silvester kaufen und ein paar Tage vorher geben. Dann können meine Katzen und ich dieses Jahr entspannt ins neue Jahr kommen.“

Alex M. (Teilnehmerin des „Wohlfühlpaket“- Produkttest)

Eigenen Erfahrungsbericht abgeben