HUND AUS DEM TIERHEIM
ZUHAUSE EINGEWÖHNEN

Tiere aus dem Tierheim brauchen eine besonders liebevolle Eingewöhnung

Einen Tierheimhund zu adoptieren ist eine Entscheidung, zu der wir Sie herzlich beglückwünschen. Sie bieten ihm nicht nur ein neues Zuhause, sondern ein neues Leben. Dass Sie einem Tier diese Chance geben, verdient Hochachtung. Damit das neue Familienmitglied sich gut zurechtfindet, haben wir hier ein paar Tipps aufgeschrieben.

DIE ERSTEN STUNDEN DER EINGEWÖHNUNG ZUHAUSE

Beim Hund ist es bei der Eingewöhnung nach der Tierheimzeit ein bisschen wie beim Menschen. In neuer Umgebung (z.B. nach einem Umzug oder Jobwechsel) braucht es am Anfang: Zeit. V.a. am Tag, an dem Sie das Tier nach Hause holen, ist Geduld sehr wichtig. Lassen Sie den Hund alles erkunden, alles abschnüffeln und jede Ecke untersuchen.
Ist Ihr Hund eher von zurückhaltendem Charakter, fangen Sie vielleicht nicht mit dem kompletten neuen Zuhause an, sondern präsentieren am Anfang einen kleinen Teil. Schließen Sie den Hund aber nicht alleine ein, sonst fühlt er sich ggf. abgeschoben. Ein Sperrgitter kann helfen, die Beschränkung auf ein Zimmer am Anfang zu erhalten und doch Freiraum zu schaffen.